Jürgen Sander

2. Februar 2023

Schüler:innen der IGS Fürstenau schlüpfen in Rolle von Staaten

Einmal Regierungschef, Umweltminister, bei Greenpeace oder der Weltbank sein: Genau das durften Schülerinnen und Schüler der IGS Fürstenau beim Planspiel Pol&iS. Aber Diplomatie und Weltpolitik sind eben gar nicht so einfach, wie sich zeigte. Vier Tage lang simulierten Schülerinnen und Schüler des 13. Jahrganges der IGS Fürstenau die ganz große Weltpolitik. In den Räumen des Canisiushauses nahmen die Jugendlichen am Planspiel Pol&iS der Bundeswehr teil und beschäftigten sich dabei mit Politik und internationaler Sicherheit.
27. Januar 2023

Infotag der IGS Fürstenau findet auch in den neuen Räumen statt

Angenehme Akustik, Lichtdimmer, mobile Trennwände, automatische Belüftung, eine große digitale Tafel: Die Schülerinnen und Schüler des fünften und sechsten Jahrganges der IGS Fürstenau kommen am 1. Februar 2023 als erste in den Genuss eines neuen Klassenraumgefühls. Davon können sich am 11. Februar 2023 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr auch alle Schülerinnen, Schüler und Eltern beim Tag der offenen Tür überzeugen.
26. Januar 2023

Stephen aus der Klasse 7.1 ist schon auf dem Weg zum Foodblogger

Er ist erst 13 Jahre alt und backt Pizzen fast wie ein Profi: Stephen Künne aus Eggermühlen will in die Fußstapfen anderer Foodblogger treten und träumt davon, auf Events für andere zu kochen und backen. Einen bekannten Foodblogger nennt er bereits seinen Freund, und uns hat Stephen gezeigt, wie man die perfekte Pizza backt.
13. Januar 2023

Einladung zum Infotag am 11.02.2023

Sehr geehrte Eltern, sehr geehrte Erziehungsberechtigte, in diesen Wochen treffen Sie eine Entscheidung, zu welcher weiterführenden Schule Ihr Kind im Schuljahr 2023/24 gehen wird. Wir möchten gerne Ihnen und Ihrem Kind die IGS Fürstenau vorstellen. Zum Glück können wir wieder unseren öffentlichen Informationstag in Präsenz durchführen. Herzliche Einladung am Samstag, dem 11. Februar von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr zum INFOTAG der IGS Fürstenau
11. Januar 2023

Maia Braese aus Argentinien an der IGS Fürstenau

Maia Braese aus der argentinischen Stadt Esquel nahe den Anden: Deutschland ist schon länger ihr Wunschziel. Ihr Urgroßvater stammt aus Köln und wanderte einst über Chile auf dem Rücken eines Esels über die Berge nach Argentinien ein. An ihre Vorfahren wird Maia Braese spätestens erinnert, wenn sie einen ihrer beiden Pässe in der Hand hält. Neben der argentinischen Staatsangehörigkeit besitzt sie auch die deutsche.